top

Labyrinth in der Kirche

In der Neuen Evangelischen Kirche Walldorf ist seit dieser Woche ein begehbares Bodenlabyrinth im Altarraum installiert. Das Labyrinth lädt zur Meditation oder zum Beten mit den Füßen ein.

Labyrinthe werden seit Jahrhunderten in Kirchen und Klöstern als Gebetshilfe verwendet. Bekannt ist das Bodenlabyrinth in der Kathedrale von Chartres.

Das Walldorfer Labyrinth kann während der Offenen Kirche jeden Tag zwischen 10 und 19 Uhr begangen werden. Anleitungen, Informationen und Materialien zur kreativen Weiterarbeit sind unter der Empore ausgelegt. So kann man z.B. beim Gang durch das Labyrinth vorgeschlagene Bibelworte meditieren oder wichtigen Lebensfragen nachgehen. Durch den verschlungenen Pfad des Labyrinths, auf dem man nicht verloren gehen kann, entwickelt man immer neue Perspektiven.

Wer möchte, kann sich beim Gang durch das Labyrinth auch von einem Seelsorger begleiten lassen oder ein Nachgespräch führen. Ansprechpartner ist Pfarrer Jochen Mühl, Tel. 0 61 05 – 94 62 56.

Das Bodenlabyrinth befindet sich in der Neuen Evangelischen Kirche Walldorf in der Ludwigstraße 64, 64546 Mörfelden-Walldorf.

Entwickelt und installiert wurde das Labyrinth von Gemeindepädagogin Sabine Oldenburg, Vikar Yannik Schnitzspahn und Pfarrer Jochen Mühl.

Weitere Informationen bei Pfr. Jochen Mühl, Tel. 94 62 56.

Let's talk!

Herzliche Einladung zur Wiederaufnahme der Englisch-Konversationsgruppe zu folg Terminen:
Beginnend ab 21. Juli treffen sich die Teilnehmenden am 1. und 3. Dienstag eines Monats von 19 - 20 Uhr im Gemeindesaal.
Eine Anmeldung bei A. Feller-Becker ist notwendig.
Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten, eine Maske ist mitzubringen für den Weg zum Sitzplatz.

Evangelische Kirchengemeinde Walldorf

   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
bottom
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ja, ich akzeptiere